Vita Nuova. Guarnaccias vierzehnter Fall. Roman

Nabb, Magdalen

2,50 

1 vorrätig

Artikelnummer: 00132Nabb/BL Kategorie: Schlüsselworte: ,

Die Parallelen zu Donna Leon und ihrem Commissario Brunetti sind nicht zu übersehen, nur dass Brurnetti seine Fälle in Venedig löst während Guarnaccia, der „Maresciallo“ bei Magdalen Nabb in Florenz werkt. Die in England geborene Autorin studierte an der Kunsthochschule in Manchester und begann auch dort ihre literarische Tätigkeit, lebte und arbeitete aber ab 1975 als Journalistin und Schriftstellerin in Florenz, wo sie 2007 starb. Der vorliegende 14. Fall Guarnaccias ist daher auch der letzte aus der Feder der britischen Romanautorin. Es geht um ein altes Landgut, dessen Besitzer eine sogenannte „Personalvermittlung“ betreibt. Dahinter steckt das für Italien notorische Problem der „clandestini“, der illegalen Einwanderer.

Signatur

Autor: Nabb, Magdalen
Erscheinungsort: Zürich
Verlag: Diogenes
Erscheinungsjahr: 2009
ISBN: 9783257239423
Reihe: Diogenes TB 23942
Sprache: Deutsch
Seiten: 322
Gewicht in gramm: 280
Größe in cm: 18,0 x 11,5
Ausstattung: Taschenbuch
Bewertung: Geringe Gebrauchsspuren/guter Zustand