Schörner. Feldmarschall der letzten Stunde. Biographie

Kaltenegger, Roland

7,00 

1 vorrätig

Ausführliche Biografie über den einzigen Generalfeldmarschall der deutschen Gebirgstruppen im Zweiten Weltkrieg, der zuerst Kommandeur des Gebirgsjäger-Regiments 98 in Polen, dann der sechsten Gebirgsdivision in Frankreich und auf dem Balkan war und  der von Adolf Hitler in seinem politischen Testament zum letzten Oberbefehlshaber des Heeres ernannt wurde. Der überzeugte Nationalsozialist und Pour le Mérite Träger des Ersten Weltkrieges (der höchsten Tapferkeitsauszeichnung, die das deutsche Kaiserreich zu vergeben hatte) erwarb sich durch unnachgiebige Härte gegenüber den ihm unterstellten Soldaten den zweifelhaften Ruf eines „Stehers“. Nach Kriegsende von den Amerikanern an die Sowjetunion ausgeliefert, wurde er dort wegen Kriegsverbrechen zu 25 Jahren Zwangsarbeit verurteilt, 1954 jedoch vorzeitig nach Deutschland entlassen. 1957 wurde er auch in Deutschland angeklagt und wegen der von ihm zu Kriegsende ausgesprochenen Todesurteile zu einer viereinhalbjährigen Haftstrafe verurteilt. Militärisch erfolgreich, in der Wahl seiner Methoden skrupellos, bleibt Schörner eine umstrittene Persönlichkeit der deutschen Militärgeschichte.

Signatur

Autor: Kaltenegger, Roland
Erscheinungsort: München
Verlag: Herbig
Erscheinungsjahr: 2002
Auflage: 4. Auflage
ISBN: 3776618566
Sprache: Deutsch
Seiten: 448
Gewicht in gramm: 784
Größe in cm: 22 x 15
Ausstattung: Gebunden, mit zahlreichen s/w Fotos und abgedruckten Originaldokumenten; wissenschaftlicher Apparat (Anmerkungen und umfangreiche Bibliografie); Register
Bewertung: Kaum Gebrauchsspuren/fast neu; auf Seite 281 ist das untere Eck abgerissen; auf Seite 220 befindet sich eine handschriftliche Notiz des Vorbesitzers