Raumschiff Titanic. Roman

Adams, Douglas; Jones, Terry

2,00 

1 vorrätig

Artikelnummer: 00529Adams/BL Kategorie: Schlüsselworte: , , , , , ,

„Im Herzen unserer Galaxis hat eine Zivilisation, von der wir bisher nichts wussten, den größten und schönsten Sternenkreuzer gebaut, den es je gegeben hat — die „Starship Titanic“. Im Inneren majestätisch und luxuriös ausgestattet, erinnert es an eine Mischung aus dem Hotel Ritz, dem Chrysler-Gebäude, dem Grab des Tutenchamun und dem Stadtbild von Venedig. Die Starship Titanic ist ein unübertroffenes Wunderwerk der Technik. Da kann nichts schiefgehen. Rein Theoretisch! Denn obwohl es entworfen wurde vom größten Genie des Universums, haben seine Teilhaber gepfuscht und Geld unterschlagen – wie im richtigen Leben. Kaum zu seiner Jungfernfahrt aufgebrochen, wird das Schiff Opfer eines SMEF (Spontaner Massiver Existenz-Fehlschlag), fliegt in den Hyperspace und verschwindet — nur um Sekunden später auf der Erde in das neue Haus von Dan, Nettie und Lucy zu krachen, die dort gerade eine Pension einrichten wollten. Aus der Traum! Während sich der vierte Mann, Nigel, aus dem Staub macht, entsteigt dem Raumschiff Leovinus, der Konstrukteur, und verschwindet. An Bord geht Nettie, dicht gefolgt von Lucy und Dan. Mit einem mulmigen Gefühl im Bauch findet das Trio einen Weg ins Innere und ist fasziniert. Doch als sie gerade anfangen wollen, das eindrucksvolle Interieur zu bestaunen, setzt sich das Schiff in Richtung Weltraum in Bewegung. Aber keine Angst: Man ist nicht allein. Die Besatzung besteht aus einer Vielzahl nicht richtig funktionierender Roboter und einem verwirrten Papagei. Auch der Journalist, der Leovinus gefolgt war, taucht auf – und verliebt sich heftig in Lucy, die eigentlich die Freundin von Dan ist bzw. war. Das Trio stellt erstaunt fest, dass es sich mit der Crew unterhalten kann. Man versucht, sich den neurotischen Robotern verständlich zu machen und trifft zum Beispiel Fenice, den eingebildeten Portier, oder Nobby, den eingebildet kranken Liftboy, der in Kriegserlebnissen schwelgt. Am Anfang sind die drei Passagiere der 3. Klasse, doch die Temperatur sinkt unaufhaltsam, da die Erbauer auch an der Energieversorgung gespart haben — und innerhalb kürzester Zeit nimmt eine der mächtigsten Kräfte, die der Mensch kennt, Besitz von ihnen: der unstillbare Wunsch nach einer kostenlosen Umbuchung – Upgrade – in eine höhere Klasse. Leider hat der zuständige Page, eine Tischlampe, so seine eigene Vorstellung, welche Berechtigung dafür legitim ist. Über die 2. Klasse arbeitet man sich langsam aber sicher in die erste Klasse vor, während einem immer mehr Räume des Schiffes zugänglich werden und sich sein Geheimnis mit jedem Schritt ein wenig mehr lüftet. Es stellt sich heraus, dass Leovinus sein wunderbares Schiff von einer Künstlichen Intelligenz namens Titania steuern lassen wollte. Allerdings fehlen die wichtigsten Bestandteile der KI, der „Memory Core“. Diesen gilt es nun sukzessive zusammenzusetzen. Aus Versehen wird eine Bombe aktiviert, die von 1.000 herunterzählt, die sich aber stets kurz vor Null verwirren lässt, sodass sie erneut anfängt zu zählen. Schließlich wird das Schiff auch noch angegriffen und gekapert. Doch Netties heroischer Einsatz beschwichtigt die Piraten – es sind die ersten Erbauer des Schiffs – und es geht zum Heimatplaneten von Leovinus. Der Weg zurück zur Erde ist jedoch noch weit.“¹

¹https://www.eurobuch.at/buch/isbn/3442307988.html?doAbeDe=1&doAchtungBuecher=1&doAgapea=1&doAlibrisUK=1&doAmazon=1&doAmazonUk=1&doApress=1&doAudible=1&doAudiobooks=1&doAwesome=1&doBetterworld=1&doBiblioUK=1&doBlackwell=1&doBookdepository=1&doBooklooker=1&doBruna=1&doBuchfreund=1&doBuecherDe=1&doCalendars=1&doCampusRitter=1&doCasaDelLibro=1&doDodaxAt=1&doDodaxCh=1&doDodaxDe=1&doEBay=1&doEBayDE=1&doEbooks=1&doEbookscom=1&doFnac=1&doFoyles=1&doGoogle=1&doHive=1&doHoepli=1&doHugendubel=1&doIbs=1&doImosver=1&doIndigo=1&doLaFeltrinelli=1&doLehmanns=1&doLibriEB=1&doLivrenpoche=1&doMedimops=1&doMomoxshop=1&doMondadori=1&doMorawa=1&doMusicnotes=1&doNotenbuch=1&doOrellfuessli=1&doPalgrave=1&doPriceminister=1&doProlibri=1&doRebuy=1&doScholastic=1&doSpringer=1&doStudystore=1&doThaliaAt=1&doThaliaDe=1&doWaterstones=1&doWeltbildDe=1&doWordery=1&doZVAB=1&fromDateDays=7&isbn=3442307988&mediatypeSelect=0&noBids=0&noReprint=0&pageLen=20&reset_search=1&sCountry=AT&search_submit=suchen&updatePresets=1&updateProState=1

Douglas Adams ist der Autor der fünfbändigen Kult-Saga »Per Anhalter durch die Galaxis«. Er hat außerdem zahlreiche unkonventionelle Detektivromane und ein Buch über aussterbende Tierarten verfaßt. Sein Status als witzigster Autor des Universums ist unbestritten.

Terry Jones ist als enger Verbündeter der Monty-Python-Truppe mit Recht zu Berühmtheit gelangt. Er war nicht nur der Regisseur von »Der Sinn des Lebens«, Co-Regisseur von »Die Ritter der Kokosnuß« und half bei der Gründung des »Flying Circus«, ihm werden auch mehrere Bücher zur Last gelegt.

[die Angaben zu den Autoren finden sich als hinterer Klappentext]

Signatur

Autor: Adams, Douglas; Jones, Terry
Erscheinungsort: München
Verlag: Goldmann
Erscheinungsjahr: 1998
Auflage: 2. Auflage
ISBN: 3442307988
Sprache: Deutsch
Seiten: 254
Gewicht in gramm: 349
Größe in cm: 19,2 x 13,2
Ausstattung: Gebunden mit Schutzumschlag
Bewertung: Gebraucht/Benützungsspuren sichtbar; Schnitte leicht verschmutz; Schutzumschlag berieben und bestoßen (repariert)