Österreich II. Der lange Weg zur Freiheit. Vorwort Gerd Bacher. Bilddokumentation Sepp Riff

Portisch, Hugo

14,00 

2 vorrätig

„Österreich II. Der lange Weg zur Freiheit“ ist der zweite Teil des dreibändigen Werkes zur Wiedererstehung der Zweiten Republik ab 1945 und entspricht den Folgen 13-23 der gleichnamigen TV-Dokumentation. Dieses Projekt entstand Anfang der 1980er Jahre unter der Schirmherrschaft des damaligen Generalintendanten des ORF Gerd Bacher und setzte sich die Erforschung und Darstellung der Geschichte der Zweiten Republik mit den Mittlen der TV-Dokumentation zum Ziel. Mit der Projektleitung wurde der bekannte und allseits beliebte TV-Kommentator Hugo Portisch betraut, der ein Team aus führenden österreichischen Historikern formte und in Sepp Riff einen kongenialen Partner für die filmische Umsetzung fand. Zusätzlich zur wissenschaftlichen Herangehensweise wurde auch die damals neue historische Methode der Oral History herangezogen, bei der einfache Menschen ihre Alltagsgeschichten aus jener Zeit schilderten, was zur Auflockerung des wissenschaftlich Erforschten beitrug und einen wesentlichen Anteil am Erfolg des Projektes hatte. Hugo Portisch selbst übernahm als Moderator die Einleitungen, Zusammenfassungen und Analysen des Zeitgeschehens und sorgte so für den verbindenden roten Faden.

Die TV-Dokumentationen wie auch das dreibändige Werk sind längst legendär geworden. Hugo Portisch und der ORF haben einen Meilenstein gesetzt, sowohl in der filmischen Umsetzung als auch in der publizistischen Darstellung, indem sie historische Forschung und Erkenntnis mit journalistischer Präsentation kombinierten und damit großes Interesse hervorriefen, breite Bevölkerungskreise erreichten und hohe Akzeptanz erzielten.

Signatur

Autor: Portisch, Hugo
Erscheinungsort: Wien
Verlag: Kremayr & Scheriau
Erscheinungsjahr: 1986
ISBN: 321800442X
Sprache: Deutsch
Seiten: 560
Gewicht in gramm: 2860
Größe in cm: 30,4 x 23,2
Ausstattung: Gebunden, schwarzes Leinen mit Schutzumschlag; kombinierter Text-/Bildband mit zahlreichen historischen Dokumenten; eigener Kartenteil am Buchende; Vorstellung des Projektteams; Personen- und Instsitutionenverzeichnis; Literaturverzeichnis und Personenregister
Bewertung: Kaum Gebrauchsspuren/fast neu; Schutzumschlag teilweise mit Randläsuren