Liebe. Eine Erzählung

Nádas, Péter

2,00 

1 vorrätig

Artikelnummer: 00556Nádas/BL Kategorie: Schlüsselworte: , , ,

„Eigentlich ist der Mann zu seiner Geliebten gekommen, um ihr zu sagen, daß er sich trennen will. Aber schon beim Eintreten weiß er, daß er es nicht sagen wird. Die Frau dreht einen Joint. Sie rauchen. Während sie sich dem anderen Zustand hingeben kann, wird der Trip für ihn zu einem Kampf, der ihn immer näher an die Grenzen zwischen Leben und Tod, Sein und Nichtsein bringt.

So radikal, so bestürzend hat Péter Nádas über die Unmöglichkeit der Liebe nie wieder geschrieben. ‚Liebe‘ ist eine grandioses Prosastück.“

[das mein zumindest ein Rezensent der „Stuttgarter Zeitung“, abgedruckt auf der Rückseite des Buchdeckels]

Péter Nádas, geboren 1942 in Budapest, wur­de im Alter von sechzehn Jahren Waise. Er arbeitete als Fotoreporter und Journalist. Heute gehört er zu den wichtigsten Schrift­stellern Europas. 1992 erhielt er den Kossuth-Preis, die höchste ungarische Auszeichnung für Kunst und Literatur. Für sein «Buch der Erinnerung» wurde er mit dem österreichi­schen „Großen Staatspreis für Europäische Literatur“ ausgezeichnet. Péter Nádas lebt in Budapest und Gombosszeg.

[aus der Vorsatzseite des Buches]

Signatur

Autor: Nádas, Péter
Erscheinungsort: Reinbek bei Hamburg
Verlag: Rowohlt Taschenbuch Verlag
Erscheinungsjahr: 1999
ISBN: 3499225794
Reihe: Rowohlt TB 22579
Sprache: Deutsch
Seiten: 128
Gewicht in gramm: 139
Größe in cm: 19,1 x 11,6
Ausstattung: Taschenbuch
Bewertung: Geringe Gebrauchsspuren/guter Zustand; Papier gedunkelt