Die Sargnagel-Saga. Eine Ämterodyssee

Blaschke, Ferdinand

4,50 

1 vorrätig

Artikelnummer: 00604Blaschke/BL Kategorie: Schlüsselworte: , , , ,

„Tischlermeister Josef Sargnagel liebt seine Arbeit über alles. Mit Liebe und Präzision bringt er in seiner Werkstatt wahre Kunststücke hervor. Die Sache hat nur einen Haken: Verwalten­de Tätigkeiten und Vorgänge lehnt er grundsätzlich ab. Als er den Handwerksbetrieb seiner Frau übernimmt, trifft er zum er­sten Mal mit den Behörden zusammen. Er ist gänzlich unerfahren und bringt durch sein freundliches und unkompliziertes Wesen die Beamtenwelt der Kleinstadt völlig durcheinander. Das Aufhängen eines Schildes löst eine Lawine aus, die keinen Stein mehr auf dem anderen läßt. Eine Geschichte, die sich vermutlich wirklich zugetragen hat oder sich jederzeit irgendwo ereignen könnte …“

Ferdinand Blaschke, Jahrgang 1953, lebt und arbeitet im Süden Österreichs, wo er ein klei­nes Gut verwaltet. Beim Arbeiten in seinem Garten entwickelte sich eines Tages die Vor­stellung von der kuriosen Person des Josef Sargnagel.

[zitiert von der Rückseite des Buchdeckels]

Signatur

Autor: Blaschke, Ferdinand
Erscheinungsort: Berlin
Verlag: Frieling & Huffmann
Erscheinungsjahr: 2005
Auflage: Erste Auflage
ISBN: 3828021719
Sprache: Deutsch
Seiten: 189
Gewicht in gramm: 228
Größe in cm: 19,0 x 12,1
Ausstattung: Broschiert
Bewertung: Einwandfreier Zustand/wie neu