Der Richter und sein Henker

Dürrenmatt, Friedrich

1,50 

Nicht vorrätig

Artikelnummer: 00708Dürrenmatt/BL Kategorien: , Schlüsselworte: ,

Über Friedrich Dürrenmatt und seinen Klassiker „Der Richter und sein Henker“ informiert uns der Vorsatztext im Buch näher:

„Der vorliegende Roman Dürrenmatts, bei dem es um die Aufdeckung eines Mordes an einem Polizeioffizier geht, vereint alle Elemente einer vom Theater gespeisten Prosa mit der reißerischen Handlung einer Detektivstory. Hier, wie auch in dem Roman «Der Verdacht», ist ein literarischer Kriminalroman entstanden, der auf eine bedeutende Art die Tradition Schillers («Der Verbrecher aus verlorener Ehre»), E. T. A. Hoffmanns und Poes fortsetzt: gegenwärtige deutschsprachige Romanliteratur kennt dieses kaum, während die großen Engländer G. K. Chesterton und Graham Greene es immer wieder gepflegt haben. Friedrich Dürrenmatt, der sich selbst einen schreibenden «Protestanten» nennt, sagte einmal: «Ich schreibe, um das Absurde dieser Welt wissend, aber nicht verzweifelnd, denn wenn wir auch wenig Chancen haben, sie zu retten — es sei denn, Gott sei uns gnädig –  bestehen können wir sie immer noch.»

Friedrich Dürrenmatt wurde am 5. Januar 1921 in Konolfingen Bern geboren. Der Sohn eines protestantischen Pfarrers studierte, nach dem Besuch eines Berner Gymnasiums, in Bern und Zürich Philosophie und Theologie. Dürrenmatt, der zunächst als Maler und Graphiker arbeitete, unternahm schon 1940 einen ersten schriftstellerischen Versuch, ein später verworfenes Drama. 1942 begann er mit Prosaarbeiten. Bald darauf erschien ein Band Erzählungen. Sein erstes Drama «Es steht geschrieben» (1947) rief in Zürich einen Theaterskandal hervor. «Der Blinde» wurde gelassener aufgenommen, doch «Romulus der Große» erregte die Gemüter auch in Deutschland. Dürrenmatt wurde zum unbequemen zeitkritischen Autor. «Die Ehe des Herrn Mississippi», auch mit Erfolg verfilmt, und «Ein Engel kommt nach Babylon» wurden an vielen Bühnen aufgeführt. Den durchschlagenden Welterfolg aber brachte «Der Besuch der alten Dame», verfilmt mit Ingrid Bergman und Anthony Quinn. Ihm folgten zahlreiche und nicht minder erfolgreiche Bühnenstücke, Hörspiele und Prosaarbeiten. Das Abenteuerliche und das Absurde des menschlichen Geistes und der Gesellschaft mischen sich in seiner Einsicht und in seinem Gelächter über den Weltzustand.“

Friedrich Dürrenmatt starb 1990 in Neuenburg/Neuchatel in der Schweiz.

Signatur

Autor: Dürrenmatt, Friedrich
Erscheinungsort: Reinbek bei Hamburg
Verlag: Rowohlt Taschenbuch Verlag
Erscheinungsjahr: 1990
ISBN: 3499101505
Reihe: Rowohlt TB 150
Sprache: Deutsch
Seiten: 118
Gewicht in gramm: 85
Größe in cm: 19,0 x 11,7
Ausstattung: Taschenbuch; mit mehreren ganzseitigen Zeichnungen
Bewertung: Kaum Gebrauchsspuren/fast neu; Papier leicht gedunkelt