Das Jagdgewehr

Inoue, Yasushi

2,00 

1 vorrätig

Artikelnummer: 00545Inoue/BL Kategorie: Schlüsselworte: ,

Was wir uns von dieser fernöstlichen Literatur erwarten dürfen, schildert der Eingangstext auf der Vorsatzseite:

„Mit einem Jagdgewehr »auf dem wunderlich einsam wirkenden Rücken des Jägers«, der seinen Weg durchs Gebirge zieht, fängt alles an. Fasziniert von diesem Bild, schreibt ein Dichter das Ge­dicht ‚Das Jagdgewehr‘. Der einsame Jäger liest das Gedicht in seiner »Jägerzeitung«, erkennt sich selbst in den Zeilen wieder und schreibt dem Dichter, genauer: Er schickt ihm die Ab­schiedsbriefe dreier Frauen, die sein Leben bestimmten: seiner Frau, seiner Geliebten und deren Tochter. Aus drei Perspektiven erzählen diese Briefe die Geschichte seines Lebens, die Ge­schichte einer verbotenen Liebe, die in Wirklichkeit eine Ge­schichte der Einsamkeit ist. Und sie erklären, weshalb der Mann mit dem Jagdgewehr so still und einsam seinen Weg geht.“

Yasushi Inoue, am 6. Mai 1907 auf der japanischen Insel Hokkai­do geboren, starb am 29. Januar 1991 in Tokio. Er ist einer der bedeutendsten japanischen Schriftsteller des Jahrhunderts. Ur­sprünglich Journalist, wandte er sich später ganz der schriftstel­lerischen Arbeit zu. Mit zahlreichen Preisen bedacht, war er zeit­weilig auch Präsident des japanischen und Vizepräsident des Internationalen PEN-Verbandes.

Signatur

Autor: Inoue, Yasushi
Erscheinungsort: Frankfurt am Main
Verlag: Suhrkamp Taschenbuch Verlag
Erscheinungsjahr: 1998
Auflage: Erste Auflage
ISBN: 3518394096
Reihe: Suhrkamp Taschenbuch 2909
Sprache: Deutsch
Seiten: 98
Gewicht in gramm: 104
Größe in cm: 17,7 x 10,9
Ausstattung: Taschenbuch
Bewertung: Kaum Gebrauchsspuren/fast neu