Wenn die Dämme brechen. Der Untergang Ostpreußens

Dwinger, Edwin Erich

7,00 

1 vorrätig

Artikelnummer: 00018Dwinger/BL Kategorie: Schlüsselworte: , ,

Dem „Lexikon deutschsprachiger Schriftsteller. 20. Jahrhundert“ zufolge gilt Edwin Erich Dwinger als Prototyp eines nationalistischen und faschistischen Schriftstellers. 1898 in Kiel geboren, geriet Dwinger als Kriegsfreiwilliger des Ersten Weltkrieges 1915 an der Ostfront in Kurland in russische Kriegsgefangenschaft, aus der ihm die Flucht gelang. Er erlebte die Oktoberrevolution in Russland, kämpfte auf Seiten der Weißen Armee gegen die Bolschewiken, geriet abermals in Gefangenschaft und konnte schließlich nach erneuter abenteuerlicher Flucht nach Deutschland zurückkehren. Diese Erlebnisse verarbeitete er in seinem Buch „Die Armee hinter Stacheldraht“, das 1929 erschien, hohe Auflagen erzielte und ihn schlagartig bekannt machte. In der Zeit des Nationalsozialismus schrieb er regimekonforme Werke, in denen er die Klischees der Judenfeindlichkeit und des Antikommunismus bediente. 1935 wurde er dafür mit der Ernennung zum Reichskultursenator in der Reichskulturkammer belohnt und auf Vorschlag von Reichsführer SS Heinrich Himmler zum SS-Untersturmführer ernannt. 1938 erfolgte die Beförderung zum SS-Obersturmführer. Den Zweiten Weltkrieg überlebte Dwinger als Kriegsberichterstatter an verschieden Kriegsschauplätzen.

Nach Kriegsende wurde Edwin Erich Dwinger kurzzeitig in Ludwigsburg inhaftiert und nach einem sanften Entnazifizierungsverfahren lediglich als Mitläufer eingestuft. In der Bundesrepublik Deutschland publizierte Dwinger weiterhin im Sinne seiner ideologischen Überzeugungen, so auch das vorliegende Werk. 1950 erschienen, beschreibt „Wenn die Dämme brechen“ den Abwehrkampf der deutschen Armee an der Ostfront und die Flucht der ostpreußischen Bevölkerung. Am Beispiel des Gutes Helenenwalde, ca. 60 Kilometer östlich von Königsberg, schildert das belletristische Werk – es ist weder ein klassischer Roman noch ein reiner Tatsachenbericht und schon gar keine Dokumentation – die Flucht des Gutsherrn und seiner Frau samt allen Bediensteten über das Frische Haff und die Frische Nehrung bis in die Gegend von Danzig, dann weiter nach Pommern und Mecklenburg bis die Flucht schließlich westlich der Elbe bei Lüneburg ihr Ende fand.

Signatur

Autor: Dwinger, Edwin Erich
Erscheinungsort: Augsburg
Verlag: Weltbild
Erscheinungsjahr: 1989
ISBN: 3893500723
Sprache: Deutsch
Seiten: 455
Gewicht in gramm: 609
Größe in cm: 21 x 13,3
Ausstattung: Gebunden mit Schutzumschlag
Bewertung: Einwandfreier Zustand/wie neu